28.10.12

Marginalie: Klitschko nur Dritter. Ergebnisse der Exit Polls aus der Ukraine zeigen ein einheitliches Bild des wahrscheinlichen Wahlausgangs

Offizielle Ergebnisse liegen noch nicht vor, aber die Ukrainska Prawda veröffentlicht derzeit fünf Exit Polls (also die Ergebnisse der Befragung von Wählern, nachdem sie das Wahllokal verlassen haben). Diese Befragungen zeigen ein sehr ähnliches Bild (zu den im folgenden genannten Parteien siehe Morgen wählt die Ukraine ein neues Parlament; ZR vom 27. 10. 2012):

  • Janukowytschs regierende Partei der Regionen wird mit ungefähr 30 Prozent zwar stärkste Partei, ist aber weit von einer eigenen Mehrheit entfernt.

  • Von den beiden großen Oppositionsparteien schneidet die Vaterlandspartei von Julija Tymoschenko mit knapp 25 Prozent deutlich besser ab als Klitschkos Udar, die auf knapp 15 Prozent kommt.

  • Die Kommunisten liegen mit ungefähr 12 Prozent dort, wo man sie erwartet hatte

  • Überraschend stark ist die rechte Freiheitspartei, die bei Umfragen nur knapp über der Fünf-Prozent-Hürde lag, die aber ungefähr gleich stark wie die Kommunisten werden dürfte.
  • Bemerkenswert ist die gute Übereinstimmung zwischen allen fünf Exit Polls, die unabhängig voneinander von verschiedenen Instituten und Organisationen erhoben wurden. Bei Janukowytschs Partei der Regionen liegt der höchste Wert beispielsweise bei 32,0 Prozent und der niedrigste bei 27,6 Prozent. Tymoschenkos Vaterlandspartei reicht von 23,2 Prozent bis 24,7 Prozent und Klitschkos Udar von 13,2 Prozent bis 15,1 Prozent.

    Jetzt darf man gespannt erwarten, wie nah das offizielle Ergebnis diesen Daten kommt. Das dürfte ein Maß dafür sein, wie ernst die Vorwürfe von Wahlmanipulationen zu nehmen sind.
    Zettel



    © Zettel. Für Kommentare bitte hier klicken.
    Free counter and web stats