17.3.13

Es geht weiter

Liebe Leser,

drei Wochen nach Zettels Tod wird "Zettels Raum" wieder geöffnet.

Wir haben uns vorgenommen, Zettels Wirken fortzusetzen und eine möglichst tägliche Begleitung der Weltläufte zu bieten. Jene Eigenschaften und Fähigkeiten, die Zettel zu einer unverwechselbaren Bloggerpersönlichkeit gemacht haben, werden wir gar nicht erst zu kopieren versuchen, einige Maßstäbe, die er gesetzt hat, werden wir uns aber zu eigen machen. Wir werden versuchen, auf der Grundlage belegbarer Fakten zu schreiben, nach sprachlicher Qualität zu streben und ein weites Spektrum von Themen zu behandeln, auch wenn die Politik weiterhin im Mittelpunkt stehen dürfte.

So etwas wie eine Linie wird der Blog nicht haben. Wir werden jeweils aus unserer individuellen Sicht kommentieren, wobei die meisten von uns erfahrungsgemäß liberalen und konservativen Positionen nahestehen.

Um die gewohnt hohe Zahl von Beiträgen wenigstens einigermaßen halten zu können, haben wir das Autorenteam erheblich erweitert. Zu den bisherigen Autoren Lyllith (im Kleinen Zimmer als C. bekannt), Gorgasal, Gansguoter, Herr, R.A. und Kallias sind zehn neue Autoren hinzugekommen.

Es handelt sich dabei um Noricus, Meister Petz, Andreas Döding, Calimero, Stefanolix, Ulrich Elkmann, Erling Plaethe sowie Felsen2000, der Ihnen aus dem Kleinen Zimmer als Frank2000 bekannt ist. Die meisten von ihnen haben bereits als Gastautoren in "Zettels Raum" geschrieben.

Ferner haben Techniknörgler und Florian ihre Mitarbeit als Autoren angekündigt, andere scheinen noch zu überlegen. Von den bisherigen Contributors haben sich DrNick und Johann Grabner leider noch nicht entschließen können, dem neuen Autorenkreis beizutreten.

Nach Zettels Tod haben im Kleinen Zimmer einige davon abgeraten, "Zettels Raum" weiterzuführen, andere haben es sich gewünscht. Wir danken allen, die ihre Ansicht geäußert, Vorschläge gemacht und Anregungen gegeben haben.

Wir danken ferner sehr herzlich den vielen, die uns finanzielle Unterstützung angeboten haben. "Zettels Raum" und "Zettels kleines Zimmer" sind zur Zeit kostenlos für uns, so daß wir einstweilen kein Geld benötigen.

Voilà.

Die Autoren


Für Kommentare bitte hier klicken.